Does my child need help?
15769
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15769,bridge-core-1.0.6,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-18.2,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

WOHER WEISS ICH, OB MEIN KIND PSYCHOLOGISCHE HILFE BRAUCHT?

Wann braucht mein Kind psychologische Hilfe?

Die harmonische Entwicklung des Kindes ist eines der wichtigsten Ziele der Eltern.

Dieses Ziel kann durch alle möglichen Probleme behindert werden. Der Verlust des Verständnisses zwischen Eltern und Kind, Gefühle von Angst, Furcht und Hilflosigkeit können das Mikroklima in der Familie stören.

Ein Psychologische Berater ist eine unterstützende Person, die hilft:

  • Kommunikation zwischen den Eltern und dem Kind herstellen
  • Die Aufmerksamkeit des Kindes auf die Lösung seiner Probleme lenken
  • Lösungen für die Verhaltensprobleme des Kindes zu finden
  • Unterstützung der gesamten Familie bei der Lösung von Problemen und der Bewältigung der Krise
  • Die Entwicklung des Kindes in einer altersgerechten Weise zu steuern

Ungehorsam ist das Einzige, was ein Kind dagegen tun kann, wenn es misshandelt wird.

Julia Gippenreiter

  • Aggressive Ausbrüche
  • Das Kind ist still und schüchtern
  • Unangemessene emotionale Reaktionen
  • Plötzliche und unerklärliche Stimmungsschwankungen
  • Das Kind verletzt sich häufig (Knochenbrüche, Schnittwunden)
  • Das Kind gibt sich häufig selbst die Schuld und entschuldigt sich
  • Das Kind betrügt oft oder neigt dazu, Dinge zu nehmen, die ihm nicht gehören
  • Das Kind beißt häufig an den Nägeln, kaut auf Stiften herum, reißt sich die Haare aus
  • Das Kind greift sich selbst körperlich an
  • Übermäßiges Essen oder Essensverweigerung
  • Sozialisations- und Integrationsschwierigkeiten
  • Das Kind findet keine Freunde, ist zurückgezogen oder verschlossen
  • Es besteht ein Mangel an Verständnis zwischen Ihnen und dem Kind
  • Das Verhalten des Kindes wird wiederholt den Lehrern oder Betreuern des Kindes gemeldet
  • Das Kind hat häufig Erkältungen, Kopf- und Magenschmerzen, chronische Krankheiten (Allergien, häufige Bronchitis, Hautprobleme usw.)